Wissenswertes

willkommen

In Zusammenarbeit mit Herrn Reich vom Landesbund und den Gartenfreunden aus Dettingen wurde die Kleingartenanlage geplant, so dass am 7. April 1981 unter Obmann Otto Diez mit 18 Kleingärtnern der Aufbau der Kleingartenanlage Eulengreuth begonnen werden konnte. Wasserleitungen wurden verlegt, der Zaun errichtet, Wege angelegt, Parzellen eingeteilt, Anpflanzungen vorgenommen, und, und, und.   Nach nur einem Jahr konnten schon die ersten 13 Gartenlauben aufgestellt werden. Danach erfolgte das Anlegen und Anpflanzen der eigenen Parzellen.

 Die erste „offizielle“ (Einweihungs-) Feier war am 2.und 3. Juli 1983, zuvor war wegen des Aufbaus einfach keine Zeit zum Feiern. Inzwischen findet jedes Jahr an Pfingsten das öffentliche Gartenfest der Gartenfreunde Dettingen in der Gartenanlage statt, wozu alle recht herzlich willkommen sind.

 Schon 1984 hat der Verein mit seiner „neuen“ Gartenanlage am Gartenwettbewerb des Landesbundes teilgenommen und konnte gleich einen 3. Preis erzielen. Danach folgten ein 2. und inzwischen mehrere 1. Preise.

 1986 konnte unter Obmann Dieter Kammerer das Toiletten- und Gerätehaus seiner Bestimmung übergeben werden. Zum 10-jährigen Jubiläum der Gartenanlage hat die Gemeinde Dettingen unter Teck eine Linde gespendet, die inzwischen einer Sitzgruppe Schatten spendet und zum gemütlichen Verweilen und Entspannen einlädt.

 2002 konnte in Zusammenarbeit mit der Dettinger Grund- und Hauptschule ein Schulgarten eingerichtet und den Schülern der 4. Klasse unter Leitung von Herrn Killian übergeben werden. Auch die Kinder der Kindergärten fühlen sich inzwischen wohl in der Gartenanlage und statten ihr regelmäßige Besuche ab. Was für die Jungen recht ist, ist den Älteren billig, denn auch die verweilen gerne in der Anlage.

Im November 2002 wurde ein Musteranbau mit Spindelbäumchen verschiedener resistenten Apfelsorten durch Willibald Sixt initiiert. Damit kann sich jeder ein Bild machen, welche Apfelsorte am besten wächst, am meisten Früchte trägt und vor allem am besten schmeckt. Für Baumschnittkurse empfiehlt sich dieser Versuchsanbau natürlich genau so.